Zum letzten Mal wird die Geschichte vom Wikinger Ari, der nach Barth kam, um die Raffinessen des Bootsbaus zu erlernen, der schönen Freya und der Hexe von Haithabu erzählt. Immer mit dabei auch Helga Wienhöfer als Seherin Kristall, der 94jährigen Nestorin des Barther Amateurensembles.

Das Stück, inszeniert und geschrieben von der künstlerischen Leiterin der Barther Boddenbühne, Rieke Clasen zog Kinder wie Erwachsene gleichermaßen in seinen Bann und erhielt viel Lob vom Publikum. Insgesamt erlebten, so die letzte Vorstellung planmäßig läuft, knapp 2600 Zuschauer „Die Wikinger“ . Traditionell werden zur letzten Vorstellung, für die es nur noch wenige Restkarten gibt, wieder Wunderkerzen entzündet – zur Freude des Publikums und als Dank für Mitwirkenden – Schauspieler der Vorpommerschen Landesbühne, Eleven der Theaterakademie Vorpommern und Mitglieder des Barther Amateurensembles.